Herzlich Willkommen auf meiner Homepage!

 

jetzt habe ich die wichtigsten Dinge erst einmal erledigt, bei einem ehrenamtlich organisierten Wahlkampf bleibt gegen Ende die hauptamtliche Arbeit ein wenig liegen und muss nun aufgearbeitet werden. Ich hätte gerne den Landkreis als Landrat mit meiner Erfahrung aus Beruf und Ehrenamt nachhaltig gestaltet, der Wähler hat aber entschieden, dass der Landkreis grüner werden soll. Ich akzeptiere die Entscheidung des Wählers und werde mich im Stadtrat von Obernburg und im Kreistag einbringen, das ist gelebte Demokratie.

 

Die Wähler haben mir ein Votum gegeben, im Kreistag darauf hinzuwirken, dass Gesundheitsversorgung und Arbeitsplätze gesichert, attraktive Mobilität und bezahlbaren Wohnraum geschaffen werden. Ich werde dies im Rahmen meiner Tätigkeit im Kreistag beeinflussen und dies wird mir bestimmt Spaß machen.

 

Ich möchte auch weiterhin die Bürgerbeteiligung für meine politische Arbeit mehr nutze, hier sind online-Umfragen bestimmt ein Baustein den ich weiterverfolgen werde. Die Arbeit in der CSU und mit den CSUlern war während des Wahlkampfes eine tolle Erfahrung, ich habe viele interessante Menschen kennengelernt und sogar Freunde gefunden. Danke an alle die mich unterstützt haben. Am Anfang des Wahlkampfes habe ich gesagt, dass ich es blöd fände, kurz vor dem Wahlkampf in die CSU einzutreten, ich bin mit meinem eigenen Wahlprogramm gestartet und die CSU des Kreises Miltenberg hat dies mitgetragen. Ein fairer Wahlkampf war mir von Anfang an wichtig, wir müssen Menschen für unsere Ideen gewinnen. Jetzt ist es für mich an der Zeit in die CSU einzutreten, aus Überzeugung.

 

Meine nächsten Herausforderungen sind beruflicher Natur, die Hochschule Darmstadt hat ein präsenzfreies Semester ausgerufen. Jetzt gilt es dieses so vorzubereiten, dass ich sowie die Studenten daran Spaß haben, Corona verändert unserem Alltag und unser Arbeitsleben. Ich drücke allen Unternehmern in unserem Landkreis die Daumen, dass sie diese Krise gut überstehen und hoffe, dass die Arbeitsplätze bestehen bleiben können. Vor allen Dingen wünsche ich allen Gesundheit, Besonnenheit, den Entscheidungsträgern die notwendige Weisheit und sage Danke …

 

Ihr

 

Dr.-Ing. Armin Bohnhoff